ERFOLG BRAUCHT GESUNDHEIT
ERFOLG BRAUCHT GESUNDHEIT 

Gestalten Sie Ihr zukünftiges „Lebensrad“

Sie haben den Test für Ihr Lebensrad gemacht und sind nicht wirklich zufrieden?

Sie möchten, müssen, sollten etwas ändern?

Ok, dann zeichnen Sie sich jetzt Ihr Lebensrad, das Sie anstreben.

 

Stopp – wäre es jetzt wirklich für Sie ehrlich, ein schönes Rad zu malen und überall mit einem Zehnerstrahl zu versehen?

 

Nehmen Sie sich für die Gestaltung Ihres Lebensrades etwas mehr Zeit.

Ich verspreche Ihnen, die Zeit lohnt sich für Sie sehr. 

Es wäre auch schön, wenn Sie für die Gestaltung Ihres Lebensrades auch etwas Ruhe haben.

Drucken Sie sich diese Seite aus oder setzen einen Favoriten in Ihren Browser zum Wiederkommen.

Sie wissen ja - die 72h Regel....

 

Zu Gestalten Ihres Lebensrades gehen Sie nun wie folgt vor:  

 

Die folgenden acht „Speichen“ sind die Grundpfeiler eines Lebensrades.

 

  • Wohlstand, Vermögen,
  • Gesundheit, Wohlbefinden, Humor
  • Ruf, Anerkennung, Bestätigung
  • Beziehungen, Freunde, Partner
  • Familien, Vorfahren, Kinder
  • Beruf, Karriere,
  • Hobbys, Interessen
  • Bildung, Weiterbildung, Wissen

 

Wenn Sie möchten, können Sie diese Speichen teilen oder zusammenlegen.
Gerne können Sie für sich auch noch neue „Speichen“ hinzufügen.

Haben Sie Ihre Grundpfeiler = Speichen untereinander aufgeschrieben, so kommt dahinter der Wert, den Sie für sich in Ihrem Leben haben möchten.

 

Im Gegensatz zum Test Ihres Lebensrades, wo Sie die erste Zahl aufschreiben sollten, die Ihnen in den Sinn kommt, ist es jetzt Ihre Aufgabe, sich jede Zahl genau zu überlegen.

 

Hinterfragen Sie jetzt jede Wunschzahl.

 

1. Was will ich erreichen?

2. Was müsste ich dafür tun?

3. Bin ich bereit, das auch zu tun?

 

Idealerweise sprechen Sie diese Fragen laut aus. Dabei achten Sie auf Ihren Körper. Sie können sehr leicht spüren, ob etwas für Sie stimmig ist.

Genau, Sie benötigen nicht immer gleich einen Fachmann. Ihr Körper sagt Ihnen schon genau, ob es stimmt oder nicht.
Hören Sie doch einfach mal Ihrem Körper zu, wenn Sie reden.

 

Zum besseren Verständnis sehen Sie hier ein paar Beispiele:

  1. Ich will endlich mehr Geld verdienen
  2. Ich müsste dafür zum Chef gehen und ihn darum bitten und anhand meiner Leistungen überzeugen
  3. Nein, das würde dann bedeuten, dass ich mehr arbeiten muss, mehr Verantwortung kriege und von anderen beneidet werden könnte. Das macht so angreifbar.

 

  1. Ich will ein besseres Verhältnis zu meinen Eltern (Freunden, Nachbarn) haben
  2. Ich müsste sie respektieren, so wie sie sind. Ihnen zuhören und versuchen, sie zu verstehen und aufhören, sie verändern zu wollen.
  3. Nein, dann würden die wohl das Gefühl kriegen, ich gebe klein bei.

 

  1. Ich will besser schlafen/ gesünder sein.
  2. Aufhören zu rauchen und tagsüber soviel Kaffee zu trinken. Mehr bewegen und weniger Autofahren und Fernsehen.
  3. Nein,  in der Teeküche finden die besten Gespräche bei Zigarette und Kaffee statt. Ich müsste früher aufstehen.

 

  1. Ich wäre gerne selbstständig, dann wäre ich endlich unabhängig von meinem Chef.
  2. Dazu müßte ich eine tragfähige Geschäftsidee haben, Wissen und Möglichkeiten suchen, kündigen, Sicherheiten aufgeben
  3. Nein, ich wäre für Erfolg und Misserfolg selber verantwortlich. Müßte dann als Chef wohl auch über mich selber schimpfen.

Sie ahnen schon: etwas zu wollen, ist das eine.
Den Preis dafür zahlen zu wollen, ist das andere.


Es könnte doch auch sein, dass Sie schon gerne mehr Lebensqualität haben möchten:

 - mehr Geld verdienen

 - ein besseres Verhältnis zu Eltern, Freunden, Mitmenschen bekommen

 - besser schlafen können, gesünder sein

 - vielleicht wären Sie auch endlich gerne selbständig

 

Veilleicht möchten Sie doch lieber ein großes (Lebens-) Rad drehen?

Sie möchten etwas verändern: mehr Wohlbefinden, mehr Wohlstand?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gern erzähle ich Ihnen eine kleine Anekdote von mir, die verdeutlicht,

dass Wünschen und Wollen nicht immer zusammenpassen:


Mein Freund hat ein wunderschönes Segelboot. Nach einem idyllischen Bilderbuch-Segeltörn meinte ich: so ein Segelboot hätte ich auch gern.
Nein, antwortete mein Freund, hättest du nicht. Du hast doch überhaupt keine Lust, Dich mit der Segelei und einem Boot zu beschäftigen. Dir sind doch andere Dinge wichtiger als Deine Zeit mit Lernen und mit dem Boot zu verbringen, bis es auch bei Dir so leicht und idyllisch erscheint wie dieser Törn.

Und denke bitte auch daran, dass nicht immer nur die Sonne scheint.

 

 

"Schmerzen bieten Chancen"
Medizin im 3. Jahrtausend:

Physikalische Gefäßtherapie

klick!

 

Termine 2017 für  
-
BEMER Fachvorträge
- BEMER Events
- Gesundheitsvorträge

klick!

 

BARNIM BEMER TEAM
Verstärkung gesucht

klick!

 

 

 


 

Wenn der Weg zu weit,
die Zeit zu knapp ist oder 

 schnell ein Rat gebraucht wird:  
ich berate* Sie auch gern
 per Telefon oder Skype.
Dank moderner Technik bleiben
Sie in Ihrem Umfeld
und sparen sich die Anfahrt.

 

Antlitzanalyse, Krisenberatung,
Begleitung bei Kuren oder Veränderungen

Fragen Sie einfach an!

 (*keine Diagnostik, keine Therapie)

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Erfolg braucht Gesundheit Telefon: 03338 75 303 75